Jetzt braucht’s eine Pause … ;)

Die Leser verabschieden sich in ihre Urlaube – und so auch Stefan Karl. Wobei: Die letzte Lesung vor der Sommerpause beim Deisinger war nochmal ein toller Abend – wie üblich keine Lesung im klassisch-eindimensionalen Sinn – sondern ein Abend für alle Sinne.

Angestartet von Blechophon legte das Sommerfest des Wirtschaftsbundes Engerwitzdorf (Mein Danke an Wolfgang Griesmann!) gleich lautstärkemäßig kräfig los. Die leiseren, nachdenklichen Szenen aus 12senkrecht fesselten die rund 60 Anwesenden in eine andere Richtung – Blechophon flocht zwischen den Leseproben immer wieder ein Musikstück ein. Dass im Anschluss daran Hausherr Josef Deisinger vom gleichnamigen Hof abwechselnd seine preisgekrönten Moste und umwerfenden Jausenbrett’ln auf den Tisch brachte, ließ genug Zeit für viele, viele Fragen und Antworten zum Buch …

… und für ein erstes Fernsehinterview als Autor: Team Buntes Fernsehen

 

Nach diesem ersten halben „Lesejahr“ bedanke ich mich bei meinen vielen Lesehosts – angefangen vom Gründling im Jänner, über die Business-Lesung bei der Wolfgang Bayer Beratung, dem BuchPlus, dem Hotel Falkensteiner in Bad Leonfelden, dem Gramastettner Gramophon und nun dem Deisinger-Hof. Neue Lesungen für den Herbst habe ich bereits wieder „in petto“.

Und ich nehme einen Schluck auf mein liebstes Lesungs-Getränk Raureif, das mich immer geschmackvoll, traubig und beerig durch die Lesetexte fließen hat lassen.